Migros und Coop bleiben die sichtbarsten Marken in Schweiz

0
19787
Keine Änderung an der Spitze der Rangliste der sichtbarsten Marken: Migros und Coop liegen auf Rang 1 und 2 mit deutlichem Abstand zu den Verfolge SBB, Swisscom und Mercedes. Das ist das Ergebnis der Erhebung für das Schweizer Markensample von Mediafocus (Werbe- und Medienpräsenz).

Coop kann laut Mediafocus den Rückstand auf Migros im Vergleich zum Vorquartal leicht verringern. Dass die Migros dennoch vorne liegt, resultiert aus ihrer Medienpräsenz – bei der Werbepräsenz schenken sich beide nichts. Neben einigen Platzwechseln fällt in der Rangliste der Top 10 vor allem der Einstieg der beiden Grossbanken UBS und Credit Suisse auf den  Positionen 9 und 10 auf (Q1/18: 15 und 14), Verschwunden sind dagegen Zalando und Kinder.

Die Dominanz von Migros und Coop an der Spitze wunder nicht: Denn der Detailhandel investiert mit 218 Millionen Schweizer Franken mit Abstand am meisten in Werbung. Damit stützt die Branche ihre Sichtbarkeit mit Paid Media, während sie im Earned-Media-Ranking auf Rang 3 abrutscht, hinter die Branchen Fahrzeige und Finanzen.

Der Datailhandel gibt damit zugleich einen Trend vor: Insgesamt ist im 2. Quartal 2018 Paid Media um 5 Prozent gestiegen, während Earned im Vergleich zum Vorquartal um 3 Prozent sinkt

Verbreitungsanalyse: Top- und Flop-Branche im Vergleich

In der viralsten Branche «Fahrzeuge» spielt sich die Diskussion vor allem in Twitter und den Kommentaren ab. In der Flop Branche «Tabak» gibt es keine aktive Community, hier findet wenig bis keine Interaktion statt.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here